Runde Ecken säumen

So gelingt das Säumen von runden Ecken an Blusen und anderen Dingen leicht!

saum01  

1. Einreihen

Mit der Nähmaschine auf der Linken Stoffseite ca. 1cm breit (bei 1cm Saumbreite) mit langen Stichen und gelockerter Spannung an der Kante entlang nähen [Stichlänge 4-5; Fadenspannung 3-4], die Fäden am Anfang und Ende lang hängen lassen, nicht vernähen!

Auf der rechten Seite lässt sich nun der Unterfaden leicht ziehen.

 

2. Saum stecken

Erst die geraden Kanten stecken, dann von der Mitte her die Rundung, zuvor den Einreihfaden aus Schritt 1 leicht spannen. Dabei legt sich der Saum schon in die geplante Richtung. Der Einreihfaden markiert genau die innere Kante. Der Saum ist ja an der Außenkante länger als an der Innenkante. Durch das Einreihen und spannen wird die Mehrweite des Stoffs gleichmäßig eingehalten. Beim Stecken nach Bedarf nachspannen.

 
saum02  
  saum03

3. Saum steppen

Nachdem alles gesteckt ist den Saum steppen, anschließend noch die Einreihfäden entfernen.



 
 

Die Bilder sind übrigens anklickbar, dann gibt es auch noch größere Varianten.

Und hier gibt es die Anleitung komplett zum Abheften Wink

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren